"Musik ist unser Leben" PDF Drucken E-Mail

vom 02.09.2003; Neustädter Nachrichten


30 Jahre Jugendblasorchester Halle

Halle/Stadtteilzeitung Halle-Neustadt. Im November letzten Jahres feierte ein fest etablierter hallescher Klangkörper seinen 30jährigen Geburtstag: Das Jugendblasorchester Halle. Es wurd im November 1972 als Pionier- und FDJ-Ensemble Halle-Neustadt gegründet und zählt heute über 140 aktive Kinder. Damals wurden hauptsächlich Pionier- oder FDJ-Geburtstage sowie Veranstaltungen des Deutschen Turn- und Sportbundes feierlich ausgestaltet. Schon zu damaligen Zeiten unternahm der Klangkörper, zu dem ebenfalls ein Fanfarenzug gehört, unter der Leitung von Wolfgang Töpfer zahlreiche Fahrten ins befreundete Ausland.

In den Umbruchjahren 1989/90 gelang es, das Orchester vor dem Zerfall zu retten und weiterzuführen. Der Förderverein "Blasebalg" gründete sich und unterstützt seither die Arbeit des Ensembles sowohl finanziell als auch personell. In den letzten Jahren sorgten viele Auslandsreisen dafür, dass das Jugendblasorchester Halle auch außerhalb der Saalestadt bekannt wurde. So führten zahlreiche Tourneen das Orchester unter anderem nach Spanien, Frankreich, Italien, in die Schweiz und in die USA.

Seit drei Jahren werden an der Kooperativen Gesamtschule "Wilhelm von Humboldt" Halle-Neustadt, an der das Jugendblasorchester beheimatet ist, Orchesterklassen geführt, in denen alle Orchesterkinder eines Jahrgangs gemeinsam lernen. Dies wurde erst durch die Einführung des Freien Einzugsbereichs der Schule möglich und stellt für das Orchester eine große Bereicherung in Bezug auf Organisation und Nachwuchssicherung dar.

Im Sommer 2002 wurde Wolfgang Töpfer nach 30jähriger Leitung würdig verabschiedet. An seine Stelle trat der damals 29jährige Musikdirektor Enrico Rummel. Das Repertoire des Blasorchesters wurde erweitert, und auch neue Aufgaben stehen zukünftig vor dem Klangkörper.

Unter www.jbo-halle.de kann man sich übrigens über das Jugendblasorchester Halle ausführlich informieren und bei Interesse Kontakt aufnehmen. Eltern sowie Schüler finden uns montags zwischen 17 und 19 Uhr im Sanddornweg 16. Wir suchen interessierte Jungen und Mädchen der 4. Klassen, die das Orchester bereichern möchten.