Beim Autokauf in Mötzlich zum Jubilar geworden Drucken

vom 05.04.2008; Mitteldeutsche Zeitung

450 000. Mitglied der Sparda-Bank - Spenden an Orchester und

Halle/MZ. Blasmusik und Erbsensuppe, ein Mini-Parcours und ein Mann in weißen Rennanzug, der dem ehemaligen Formel-1-Weltmeister Mika Häkkinen verblüffend ähnelt, dazu Signets der Sparda-Bank, ein Sparschwein für den MZ-Verein "Wir Helfen" - und das alles in Mötzlich am Autohaus Lutze - wie passt das zusammen? Eigentlich ganz einfach: Gefeiert wurde Axel Günsch aus Oppin, der bei einem Autokauf im Autohaus Lutze die Finanzierung über die Sparda-Bank abwickelte und dabei das 450 000. Genossenschaftsmitglied wurde.

Grund genug für Vorstand Dieter Hoffmann und Regionalleiter Henrik Gens, gemeinsam mit Uta Henze, Filialleiterin in Halle, das Ereignis vor Ort zu feiern und dabei auch noch unterstützend zu wirken. Zum einen geht eine Spende in Höhe von 7500 Euro an das Jugendblasorchester Halle, dessen Leiter Enrico Rummel sich hocherfreut zeigte: "Wir wollen einen Kleinbus anschaffen", sagte er, "in dem Instrumente und Technik bis in Bühnennähe gebracht werden können." Zum anderen boten Mitarbeiter des "Krug zum grünen Kranze" Erbsensuppe gegen eine Spende von einem Euro an - den Erlös bekommt der Verein "Wir helfen", der sich um benachteiligte Kinder und Jugendliche kümmert.